Fusselchen - oder meine Welt

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Abonnieren



Fusselchen - oder meine Welt
Fusselchen
11.09.1947 - 09.06.2005

Für meine Mama

Ortsschild Bochum

* mehr
     Hobbys
     Was mich traurig macht
     Urlaub
     Essen / Rezepte
     Musik

* Links
     Mein Ebay
     Hier machen wir gerne Urlaub
     Meine Ex-Arbeitsstätte
     Star meiner Jugend - Peter Kraus
     ~*~*~*~*~*~*~*
     Blogoma Brigitte
     kiki7 Christa
     Hexlein
     Nanni Sonnenscheinchen
     Fadenelfe Petra
     Hannelore
     Katharina
     Margrit
     Zauberwald
     Anke
     Wetterhexe
     Irmgard
     Lemmie
     Laura
     Fortune
     Katja
     Koernchen Ute
     piri
     Erdweibchen
     Anita
     Helga
     Haiku-Linde
     Orsi's Allerlei
     Tochter Sandra
     Dagmar


adopt your own virtual pet!






Über

Meine Mama ist am 09.06.2005 um 14.20 Uhr verstorben.



Schön, dass ihr hier mal hinein schaut. Ich bin erst dabei, den blog aufzubauen. Da gibt es noch viel zu tun. Nun erstmal zu mir:
Ich bin 57 Jahre alt (oder jung, wie man es sieht), seit 36 Jahren verheiratet mit Heinz (61).
Wir haben eine 33jährige Tochter Sandra, diese ist seit 2 Jahren mit Andreas verheiratet.

Mein erlernter Beruf ist Rechtsanwalts- und Notarsgehilfin. Mit der dreijährigen Lehrzeit war ich 18 Jahre in diesem Beruf tätig. Danach strebte ich nach einer Veränderung und habe bei den Stadtwerken als Sekretärin eines Abteilungsleiters begonnen. Dort war ich 22 Jahre beschäftigt. Beide Tätigkeiten waren interessant, boten viel Abwechslung und haben mir großen Spaß gemacht. Leider erkrankte ich im Jahre 2001 an Brustkrebs und wurde nach langer Krankfeierzeit erwerbsunfähig und bin seit 2002 Rentnerin. Ich muss sagen, dass mir das Nichtstun recht gut bekommt. Früher habe ich immer gedacht es wäre langweilig den ganzen Tag zu Hause. Kann ich heute nicht mehr sagen. Im Gegenteil der Tag ist teilweise viel zu kurz und oft habe ich nicht das geschafft, was ich mir vorgenommen hatte.
Heinz ist inzwischen auch Rentner und so können wir gemeinsam unsere Freizeit genießen.

Der Tagesablauf hat sich natürlich leicht verändert. Früher klingelte zwischen 5.30 und 6.00 Uhr der Wecker und man musste raus aus den Federn. Jetzt schlafen wir gut und gerne so bis um 9.00 Uhr (zumindest im Winter – wenn die Sonne lacht sieht es etwas anders aus). Dann gibt es Frühstück, dafür ist Heinz zuständig. Anschließend wird ausführlich die Zeitung gelesen und ruck-zuck ist der Vormittag fast um. Aber alles in allem ist es schon herrlich ohne Zwang seine Zeit einzuteilen.

Im übrigen mag ich es gerne gemütlich. Das spiegelt sich auch in meiner Wohnungseinrichtung wider. Viel „Nippes“ ziert meine Räume. Etliche Lämpchen stehen auf Tischchen und Fensterbänken, das sorgt für dezentes und nicht so grelles Licht. Im Winter mag ich auch gerne Kerzenlicht und das Abbrennen von Räucherstäbchen und Duftlampen mit entsprechenden Ölen.
In meiner Küche gibt es Regale mit bayrischen Bierkrügen. Das sind Sammelstücke aus verschiedenen Urlauben im schönen Bayernland. Ach, ich liebe Bayern und die Berge. Aber dazu werde ich mich später noch näher äußern. Erstmal bin ich noch bei meinem Nippeskram, was andere sicherlich „Kitsch“ nennen würden. Aber ich mag das ganz einfach und es ist nicht nur billiger Kram, sondern teilweise schon wertvoll, wie Bleikristall oder Thun- und Goebel-Figuren. Natürlich gibt es viele Souvenirs aus dem Urlaub, wozu auch eine Schwarzwälder Kuckucksuhr gehört.
Dann gibt es bei uns auch noch etliche Modellautos, die Heinz teilweise selbst zusammen gebaut hat. Leider hat er dabei nicht die nötige Ausdauer und meint, es müsste alles ruck-zuck fertig sein. Deshalb sind wir zum Kauf übergegangen. Da konnte ich bei eBay schon einiges ersteigern.



Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung