Fusselchen - oder meine Welt

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Abonnieren



Fusselchen - oder meine Welt
Fusselchen
11.09.1947 - 09.06.2005

Für meine Mama

Ortsschild Bochum

* mehr
     Hobbys
     Was mich traurig macht
     Urlaub
     Essen / Rezepte
     Musik

* Links
     Mein Ebay
     Hier machen wir gerne Urlaub
     Meine Ex-Arbeitsstätte
     Star meiner Jugend - Peter Kraus
     ~*~*~*~*~*~*~*
     Blogoma Brigitte
     kiki7 Christa
     Hexlein
     Nanni Sonnenscheinchen
     Fadenelfe Petra
     Hannelore
     Katharina
     Margrit
     Zauberwald
     Anke
     Wetterhexe
     Irmgard
     Lemmie
     Laura
     Fortune
     Katja
     Koernchen Ute
     piri
     Erdweibchen
     Anita
     Helga
     Haiku-Linde
     Orsi's Allerlei
     Tochter Sandra
     Dagmar


adopt your own virtual pet!






Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen.
Doch, der Mensch lebt nicht um zu essen, sondern der Mensch isst um zu leben.
Eine schöne Weisheit. Aber der Mensch lebt nicht von Brot allein, es muss auch
mal was Leckeres sein.

Ach ja, essen ist was feines. Ich esse gerne und alles was auf dem Tisch steht, ist gerade mein Leibgericht. Das liegt wohl daran, dass ich fast alles mag. Lediglich Krabben, Muscheln und Tomaten esse ich nicht. D. h. Tomaten inzwischen schon, zumindest so hin und wieder. Aber gegen Krabben und Muscheln sperre ich mich einfach, obwohl ich gestehen muss, dass ich sie noch nie probiert habe, es besteht lediglich eine Abneigung.
Ansonsten bin ich nicht anspruchsvoll. Deftige Hausmannskost schmeckt mir genau so gut wie ein Gourmetessen.

Jetzt im Winter mag ich sehr gerne Sauerkraut mit Kassler oder auch mal Eisbein. Dazu dann Kartoffelpüree. Das Kartoffelpüree dann natürlich nicht aus der Tüte sondern selbst gemacht,
Kartoffeln gar kochen, dann stampfen, Milch und einen Stich Butter zugeben, ordentlich rühren und mit Muskat abschmecken, darüber dann Röstzwiebelchen *hm – lecker*. Auch Klöße schmecken prima zum Sauerkraut, da bin ich zu faul zum selber machen und nehme Pfanni halb und halb.

Auch Grünkohl gehört zu meinen bevorzugten Wintergerichten. Hier nehme ich aber das Gemüse aus der Dose oder dem Glas, evtl. auch gefroren. Mit dem frischen Kohl ist es mir dann doch zu zeitaufwendig (waschen, abkochen, hacken usw.), auch hier bin ich halt etwas faul. Im Grünkohl koche ich manchmal Mettwurst oder auch schon mal Bratwurst (die schmeckt nach meiner Meinung gekocht noch viel besser als gebraten) dazu gibt es dann entweder Salz- oder Bratkartoffeln.


Meine traditionellen Neujahrswaffeln
(schmecken das ganze Jahr über)

250 g Butter
100 g Zucker
1 P. Vanille-Zucker
4 Eigelb
250 g. Mehl
1 TL Backpulver
¼ l Sahne
Eischnee von 4 Eiweiß

Dazu heiße Kirschen und Sahne

….

TEUFELSSALAT

500 g gekochtes Rindfleisch
2 grüne Paprika
2 dicke Zwiebeln
1 Glas rote Paprika
1 Glas Silberzwiebeln
1 Flasche Tomatenketchup (oder Zigeunersoße)
1 Esslöffel Tabascosoße
2 Teelöffel Senf
Pfeffer, Salz, Öl, Paprika, 1 Prise Zucker

Alles gut vermischen – fertig

….




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung